Auf dem vierten Soloalbum des „Bangers“ lagert ordentlich Beef: In gekonnter Hau-drauf-Manier bleibt Farid El Abdellaoui alias Farid Bang seinem Gangsta-Style auch in Zeiten des poppigen Rap-Nachwuchses treu. Gewohnt versiert folgen seine kompromisslosen Punchlines mehrdeutigen Wortspielen sowie fettem Dissing in gekonntem Spitting-Style. Songs mit Summer Cem und Young Buck am Mike sind ebenfalls dabei. Auch soundtechnisch beeindruckt das Album mit dramatischen Chören, deftigen Gunsounds, vielseitigen Synthies und bombastischen Beats, die dem Muskelpaket die passende Drohkulisse liefern.

© Apple Music