UPC: 196589243300

Hör dir das neue Album der Rockband in 3D-Audio an

„RUSH!“ ist das dritte Album der italienischen Rockband und das erste, seit sie mit ihrem Überraschungssieg beim Eurovision Song Contest 2021 für Furore sorgten. Seitdem haben sich Måneskin zu einer weltweiten Popsensation entwickelt, die sich mit ihrer rotzigen Rockstar-Attitüde und ihren eingängigen, aber dennoch düsteren Liedern eine unverwechselbare Nische in der Musiklandschaft geschaffen hat. Für die Arbeit an „RUSH!” konnten die vier Chartstürmer:innen Produzenten wie Max Martin und Rami Yacoub gewinnen. Das Album entstand in turbulenten 18 Monaten, in denen sie mit Iggy Pop und Tom Morello von Rage Against the Machine, der auf dem Track „GOSSIP“ zu hören ist, zusammengearbeitet haben.

„Es ist unglaublich, was in den letzten eineinhalb Jahren passiert ist, wie sich unser Leben komplett verändert hat“, sagt Bassistin Victoria De Angelis. Die Zeit nach dem Eurovision Song Contest verlief für Måneskin zunächst in der typischen Manier einer erfolgreichen Rockband. 2022 gingen sie zum ersten Mal auf Headliner-Tour durch Nordamerika. „Wir fühlen uns gut, weil wir das ganze Jahr über auf Tour waren“, sagt Schlagzeuger Ethan Torchio. „Jetzt greifen alle Zahnräder ineinander – und wir sind eingespielt. Generell haben wir es immer sehr genossen, live zu spielen, weil wir das Gefühl haben, dass das die Kirsche auf dem Sahnehäubchen unserer ganzen Arbeit ist.“

„RUSH!“ stellt ein neues Kapitel für die Band dar, mit stilistischen Neuerungen, die ihr Popverständnis durch eine tiefe Liebe zum Rock mit all seinen Facetten erweitern. „Im Vergleich zu unseren vorherigen Platten gibt es viel mehr Vielfalt“, sagt De Angelis. „Anstatt in der Mitte anzufangen und zu versuchen, sich von dort aus weiterzuentwickeln, sind wir von vier verschiedenen Positionen ausgegangen, die unsere vier Individualitäten darstellen“, fügt Sänger Damiano David hinzu.

De Angelis erzählt, dass der großzügige Umgang mit den künstlerischen Eigenheiten ihrer Bandkollegen zu einem aufregenderen Studioprozess geführt hat, bei dem auch mehr Risiken eingegangen wurden – was sich am Ende in einem erstklassigen Album niedergeschlagen hat. „Es ist besser, wenn wir unsere Unterschiede akzeptieren – auch wenn jemand einen anderen Geschmack hat, von dem ich vielleicht nicht der größte Fan bin“, sagt sie. „Das Gleiche gilt für alle anderen. Es ist besser, unsere Unterschiede zu akzeptieren und allen Raum zu geben, sich auszudrücken und glücklich zu sein und sich auf der Platte wiederzufinden. Deshalb mussten wir unseren Geist wirklich öffnen und unsere Grenzen infrage stellen: Einige Dinge, die wir tun, hätten wir alleine nie getan.“

© Apple Music
±0
Nr. 8 in Top Alben
±0
Nr. 1 in Top Alben > Rock