Beschreibung

Jakob Grimm wurde 1785, Wilhelm - 1786 in Hanau geboren. Der Vater war Jurist. Die Kinder lebten die ersten Jahre ihrer Jugend in Steinau und sie besuchten das Lyzeum im Kassel. Seit 1829 bzw. 1839 waren sie Professoren in Kassel. Die Brüder gelten gemeinsam mit Karl Lachmann und Georg Friedrich Benecke als „Gründungsväter“ der Germanistik. 
Brüderchen und Schwesterchen ist ein Märchen, das in den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm steht. Die Erzählung erklärt die Geschichte der Schwestern und Brüder, die gezwungen sind, mit ihrer Stiefmutter zu leben. Sie können sich zusammen auf keine Weise vertragen, danach haben sich die Kinder entschieden, zu entlaufen. Aber die Stiefmutter hat sich als die Hexe erwiesen, sie fing den Kindern die Ränke zu schmieden an. Werden die Kinder mit alle Schwierigkeiten zu bewältigen? Lesen Sie und erfahren!

Kundenbewertungen

Durchschnittlich

Keine Bewertung

Kundenrezensionen

Kein Eintrag