iPad Screenshots

Beschreibung

Die Mackie Master™ Fader App ermöglicht die volle Steuerung der Mackie DL32R, DL1608 oder DL806 Live-Mischpulte. Master Fader hat sich schon in über 5 Millionen Live Veranstaltungen bewährt, und zeichnet sich durch eine sehr intuitive Bedienung der professionellen Audiobearbeitungs- und Mixingmöglichkeiten der DL-Mischpulte aus.
Mackie Master Fader v3.2 gibt dem Anwender die einzigartige Möglichkeit, die Funktionen des DL32R, DL1608 oder DL806 zu testen, bevor man das Mischpult kauft. Für die Audio-Funktionalität wird aber ein Mackie DL Mischpult benötigt.
Features:
• Intuitive und berührungsempfindliche Bedienung (Touch Control) aller Mischpultfunktionen
• “Grow und Glow”™ zeigt eindeutig die Funktion an, die gerade bedient wird
• Total Recall aller Mischpulteinstellungen mittels Snapshots und Shows
• Übersichts-Fenster: ermöglicht einen schnellen Zugang zu allen Eingängen, Ausgängen, Gruppen und mehr
• Mischpultansicht: ermöglicht schnelle Anpassungen der Kanaleinstellungen, inklusive Solo, Mute, Panorama und Lautstärke mit kompletter Pegelanzeige
• Kanalansicht: ermöglicht die Steuerung zahlreicher leistungsfähiger DSP-Funktionen
• Einzelkanäle: Auswahl an Vintage und modernen 4-Band EQ´s, Hochpassfilter,
• Kompressor und Gate
• Returnkanäle: 4-band PEQ und Kompressor
• Master- und Aux-Send-Kanäle: 4-Band parametrischer EQ, 31-Band GEQ, Alignment Delay, Kompressor/Limiter
• Subgruppen: 4-band PEQ und Kompressor
• Effekte: Verschiedene Halleffekte und Delays mit dedizierten Sends und Returns
• Aufnahme/Wiedergabe: komplette, drahtlose Steuerung der Mehrspuraufnahme und Wiedergabe von bis zu 32 Spuren gleichzeitig*
• “Quick Access” bietet schnellen Zugriff auf die wichtigsten Funktionen wie Effekt-Mutes, Solo-Deaktivierung und Tap Delay
• VCA und Mute Gruppen ermöglichen schnelle Steuerung mehrerer Kanäle auf einmal
• 6 Matrix-Busse für professionelle Steuerung mehrerer Mischungen*
• Flexibles I/O Routing mit A/B-Quelle pro Kanal*
• Schnelle Navigation durch anpassbare Ansichtsgruppen
• Einfaches Setup mit vielen Werks-Presets und speicherbaren User-Presets
• Export von Presets, komplettem System Backup und mehr via Dropbox oder E-Mail
• Zugangsbeschränkungen verhindern ungewollte Änderungen durch andere Techniker oder Musiker
• Komplett Offline bedienbar, um z.B. Voreinstellungen vorzunehmen
• Mehrere iOS Geräte werden gleichzeitig kabellos unterstützt, so dass andere Tontechniker oder Musiker mit zusätzlichen iOS Geräten die Monitormischung oder andere Funktionen bedienen können.
• Kann zusammen mit Mackie My Fader App zur Steuerung vom iPhone® or iPod® touch aus eingesetzt werden**
* Nur beim Mackie DL32R
** Master Fader v3.0 ist mit Mackie My Fader v3.0 kompatibel. Es ist nicht mit My Fader v2.0 kompatibel.
Systemanforderungen:
• iOS 7.1 oder höher. Das Original iPad wird nicht mehr unterstützt.
• Wireless Router (bei DL32R unerlässlich): Zur kabellosen Steuerung der DL Mischpulte wird ein Wi-Fi Router benötigt. Im DL-Serie Handbuch stehen hierzu nähere Informationen.
• DL32R, DL1608 oder DL806 Mixer: Master Fader bearbeitet kein Audiomaterial ohne DL-Mixer.
• Drahtlose Kompatibilität: DL Series sind drahtlos kompatibel mit iPad Air 2, iPad Air, iPad (4th generation), iPad (3rd generation), iPad 2, iPad mini 3, iPad mini 2 und iPad mini.
• Lightning Kompatibilität: Im angedockten Modus funktionieren die DL1608 und DL806 mit Lightning-Anschluss mit dem iPad Air (mit optionalem iPad Air Tray Kit), iPad (4th generation), iPad mini 3, iPad mini 2 und iPad mini (mit optionalem mini Tray Kit).
• 30-Pin Kompatibilität: Im angedockten Modus funktionieren die DL1608 und DL806 mit 30-Pin Anschluss mit dem iPad 2, und dem iPad (3rd generation).

Neue Funktionen von Version 3.2.3

Diese App wurde von Apple aktualisiert, um das neueste Signierungszertifikat von Apple zu verwenden.
Erstellen Sie zur Sicherheit ein komplettes System Backup der Master Fader App im Menü Tools>Einstellungen. Nach dem Update der App muss auch die Firmware upgedated werden. Die Firmware wird upgedated, sobald eine Verbindung zwischen Master Fader und dem DL Mischpult besteht. Stellen Sie sicher, genügend Zeit vor dem nächsten Gig für beides zu haben.
Master Fader 3.2.3 changes the following:
• Fixed slow launching of app in iOS9
• Fixed slow changing to Overview in iOS9
• Fixed some text appearance issues in iOS9
Master Fader 3.2.2 changes the following:
• Eliminated Crash in iOS9
• Fixed issue with exporting Offline Shows
Master Fader 3.2.1, Verbesserungen und Fehlerbehebungen:
•"Retail Mode" Text in der Navigationsleiste hinzugefügt, wenn aktiviert
•Fehlerbehebung: EQ- und Kompressor-Gain konnten nur in 3dB Schritten verändert werden
•Fehlerbehebung: Mute oder Solo Status eines Kanals in einer Ansichtsgruppe wurde nicht dargestellt, wenn im VCA Mute oder Solo aktiviert wurde
•Fehlerbehebung: Master Fader konnte Verbindung verlieren, wenn mehrere iPads angeschlossen waren und dann ein Snapshot aufgerufen wurde
•Fehlerbehebung: Steuerung der Mehrkanalaufnahme und Wiedergabe fehlerhaft, wenn Festplatte zum ersten Mal eingelesen wurde
•Fehlerbehebung: IO Patchbay Zugangsbeschränkungen funktionierten auf DL1608 oder DL806 nicht fehlerfrei
•Fehlerbehebung: Master Fader konnte abstürzen, wenn augenblicklicher Status geändert wurde, während auf Update-Bestätigung gewartet wurde
•Fehlerbehebung: Beim Abkoppeln des iPads während einer Aufnahme wurde keine Fehlermeldung gezeigt
•Weitere kleine Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen
Master Fader 3.2, neue Funktionen und Verbesserungen:
•Das DL32R kann jetzt 32x32 Spuren direkt auf eine externe Festplatte aufnehmen und von dieser wiedergeben. Durch diese Änderung ist es für Anwender nicht möglich, auf die Version 3.1 von Master Fader zurück zu kehren
•Neue Mic-Pre Ansicht: ermöglicht die Anpassung aller 32 Vorverstärker und die Aktivierung ihrer Phantomspannung
•Verbesserte VCA Ansicht. Wenn ein Kanal einer VCA Gruppe zugewiesen wird, wird ein transparenter Fader über dem Kanalfader eingeblendet, damit der Anwender die Pegeländerungen der VCA sehen kann. Und bei einem Mute oder Solo der VCA, wird dies auch in den entsprechenden Kanälen dargestellt.
•Verbesserter Retail Modus mit integrierten Videos und einem Auto Reset mit eigener Demo Show
•Verbesserte Leistung beim Aufrufen von Snapshots
•Reduzierter Speichernutzung verbessert Leistung, besonders bei einer großen Anzahl von Shows und vielen Bildern
•Schnellauswahl “alle/keine” bei Zugangsbeschränkungen
•Neue Option zum Zurückstellen der Shows und Presets im Menü Tools>Einstellungen>System Backup
•Airplay kann jetzt zusammen mit Master Fader eingesetzt werden
•Der “Refresh” Schalter ist jetzt nur aktiv, wenn sich die Festplatte im “Ejected” Modus befindet
•Verbesserte Schieberegler für die Vorverstärker
•Für zukünftige Updates wurde der Dateispeicher in die App Group verschoben
•Wechsel auf aktuelle iOS8 SDK und 64 Bit

Anbieter

Name

Loud Technologies, Inc.

Informationen

Kategorien

Version

3.2.3

Größe

109,3 MB

Game Center

Nein

VPP Device Licensing

Ja

Bewertung

Altersfreigabe: 4+

Kompatibilität

iOS 7.1 oder neuer

Geräte

iPad 2 (Wi-Fi), iPad 2 (3G), iPad (3. Generation) (Wi-Fi), iPad (3. Generation) (4G), iPad (4. Generation) (Wi-Fi), iPad (4. Generation) (4G), iPad (5. Generation) Wi-Fi, iPad (5. Generation) Wi-Fi + Cellular, iPad (6. Generation) Wi-Fi, iPad (6. Generation) Wi-Fi + Cellular, iPad Pro, iPad Pro (Cellular), iPad Pro (9,7 Zoll), iPad Pro (9,7 Zoll) (Cellular), iPad Pro (12,9", 2. Generation), iPad Pro (12,9", 2. Generation) Wi-Fi + Cellular, iPad Pro (10,5"), iPad Pro (10,5") Wi-Fi + Cellular, iPad Pro (11"), iPad Pro (11") Wi-Fi + Cellular, iPad Pro (12,9", 3. Generation), iPad Pro (12,9", 3. Generation) Wi-Fi + Cellular, iPad Air, iPad Air (Cellular), iPad Air 2, iPad Air 2 (Cellular), iPad Air (3. Generation), iPad Air (3. Generation) Wi-Fi + Cellular, iPad mini (Wi-Fi), iPad mini (4G), iPad mini Retina, iPad mini Retina (Cellular), iPad mini 3, iPad mini 3 (Cellular), iPad mini 4, iPad mini 4 (Cellular), iPad mini (5. Generation), iPad mini (5. Generation) Wi-Fi + Cellular, iPad (7. Generation) Wi-Fi + Cellular, iPad Pro 11" (2. Generation), iPad Pro 11" (2. Generation) Wi-Fi + Cellular, iPad Pro 12,9" (4. Generation), iPad Pro 12,9" (4. Generation) Wi-Fi + Cellular, iPad Air (4. Generation) (Wi-Fi), iPad Air (4. Generation) (Wi-Fi + Cellular), iPad (8. Generation) Wi-Fi, iPad (8. Generation) Wi-Fi + Cellular, iPad Pro 11" (3. Generation), iPad Pro 11" (3. Generation) Wi-Fi + Cellular, iPad Pro 12,9" (5. Generation), iPad Pro 12,9" (5. Generation) Wi-Fi + Cellular, iPad (9. Generation), iPad (9. Generation) Wi-Fi + Cellular, iPad mini (6. Generation), iPad mini (6. Generation) Wi-Fi + Cellular

Sprachen

Deutsch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Koreanisch, Spanisch

Kundenbewertungen

Alle Versionen

4 Bewertungen

Kundenrezensionen

Eine Funktion fehlt!

 – 
dj_koch
 – 
2015-10-07
Da das Pult auch für dj's angepriesen wird (Mackie Webseite) fehlt eine wichtige Funktion das Ducking und das man es von einem anderen Kanal / Fader auslösen kann.

schon ziemlich reif!

 – 
hajoflo
 – 
2015-09-23
Version 1.4.3
Viel Pult - wenig zu schleppen - incl. Mehrspurmitschnitt.
Software wird immer stabiler und umfangreicher.
Jetzt noch Talkback und Kopfhörer-Solofunktion übers Ipad - dann wärs perfekt!

Back To Older Version?

 – 
andreask
 – 
2015-02-25
Version 3.0.1
Um ehrlich zu sein, bin ich froh, dass ich noch eine alte Version auf meinem iPad (1. Generation) habe, denn die läuft wenigstens zusammen mit My Fader 2.0 und kann im Grunde alles, was ich für mein DL 1608 brauche. Wie gern hätte ich das Update auf meinem neueren iPad 3. Gen. rückgängig gemacht, denn das kann ich seit Monaten nicht mehr benutzen. Ziemlich schwaches Ergebnis!
Kann mir jemand verraten, ob und wo ich die Vor-Version zurückbekommen kann?

software hängt, keine WLAN Verbindung - Effekte

 – 
gentle Noise
 – 
2015-02-01
Version 1.3
Kann das Stocken und Hängenbleiben bestätigen.Seit dem IOS Update bekomme ich keine WLAN-Verbindung zum IPad mehr hin ...
Schade weil es sonst absolut unkompliziert funktionierte. eine Tolle Plug and Play Sache mit dem DL 1608
Effekte ... Sind so lala ... Ein Chorus zusätzlich wäre super ....

Traurig

 – 
13372348
 – 
2015-01-11
Version 3.2.2
Mit dem neuen Update wird das arbeiten mit dem Pult leider zur Tortur.
Absolut unmöglich seine eigene Hardware so ins Aus zu schießen.
Ich werde in nächster Zeit auf jeden Fall einen weiten Weg um Mackie-Produkte machen.

Gut gemeint, schlecht gemacht!

 – 
FTRKKTECH
 – 
2015-01-08
Version 1.2
Wenn die App jetzt noch flüssig laufen würde, wäre die App klasse. Da sie dies allerdings auf einem iPad 3 mit iOS 8 nicht funktioniert, wird das Pult quasi unbrauchbar. Bitte überarbeiten.

3.0 ist Schrott

 – 
Marco MDR
 – 
2015-01-02
Version 1.1
Nur weil ihr en neues gerät rausgebracht habt und ich das Update gemacht habe hab ich hier so en kuddel muddel hier. Will 2.1.1 zurück

Nach Update Hänger

 – 
Daniel Renz
 – 
2014-12-28
Version 3.0.2
Update sieht auf den ersten Blick gut aus. Leider hackt bei mir die Software seid dem Update. Das heißt, beim scrollen stockt das Bild als ob der Arbeitsspeicher nicht ausreichen würde. Getestet mit iPad 4 und iPad Air!!! Bitte schnelles Update!!!!

👍 Macht Laune

 – 
PumaPei
 – 
2014-04-10
Version 2.1.1
Einfache Bedienung, super Sound. Die Möglichkeit für die Bandkollegen, einen eigenen Monitormix mit dem iPhone zu machen ist genial.
Die Funktion, unbenutzte Kanäle auf dem iPad auszublenden macht das Ganze, gerade bei kleinen Besetzungen deutlich übersichtlicher, super!
Wünschenswert gewesen wären z.B. auf ALLEN Eingängen die Kombination XLR/Klinke und nicht nur bei den letzten fünf. Desweiteren wäre der Einbau eines Routers gut gewesen. Ist halt lästig ein weiteres Gerät mitzuschleppen. Den fünften Stern gibts, wenn es das große Handbuch auf Deutsch und die Möglichkeit Einzelspuren aufzunehmen gibt. Fazit insgesamt, absolut Road tauglich.

geniale App und noch besseres Mischpult

 – 
SeatfahrerABC
 – 
2014-04-08
Wenn sich etwas wirklich lohnt, dann ist es das Mackie 1608 Pult, das mit der Masterfader App bedient wird.
In Kombination mit einem WLAN Router unschlagbar einfach zu bedienen und bietet einen super Sound und viele Möglichkeiten diesen Sound zu variieren.
Mischen mit dieser App ist eine Freude. Selbst Delay Lines sind einfach möglich.
Immer wieder gibt es nach Updates neue Möglichkeiten das Macht echt Freude!
Sehr zu empfehlen!
Toll wäre noch ein Einzelspur-Recording und eine Gruppierung von Kanälen.
Weiter so !!

Mackie macht den Anfang

 – 
Jeradachs
 – 
2013-10-05
Noch ist nicht alles ausgeschöpft. Aber eine gut Mixertechnik mit der Tablettfernbedienung zu verbinden ist genial. Eigentlich ist jetzt nur noch zu erwarten, dass die Dinger noch preiswerter werden, weil alle Bedienelemente nur noch Software sind. Also Mackie, bring schöne Updates, und Deine Kunden werden treu bleiben.

Extrem leichtes Mixing System

 – 
rexyroxy
 – 
2013-02-14
Habe das Mackie jetzt ca. 6 mal im live Einsatz getestet bei einer Tanzband. Ich benutze es mit einem Apple Airport Express Router und das funktioniert sehr gut. Das Pult klingt insgesamt sehr sauber und ich spare mir viel Equipment und Schlepperei.
Die EQs und Dynamics machen was sie sollen. Alles läuft absolut stabil.
Nur Die Qualität des Halls ist wirklich nichts besonderes, ausserdem gibt es keine Möglichkeit den Hall mit einem Fußschalter an-/auszuschalten. Das wäre für Tanzmucke echt wichtig, vielleicht mit nem Bluetooth Schalter.
Ich benutze es daher einfach mit externem Lexicon Hall.
Aux Wege gibts ja genug!
Trotzdem klare Kaufempfehlung, konkurrenzlos leicht mit
unglaublich vielen Features und das auch noch drahtlos. Der Hammer!

icons

 – 
stevinger
 – 
2013-01-24
Habe den App mit DL1608 ausgiebig getestet und stelle fest, dass es soweit funktioniert, allerdings gehen die icons beim ipad ausschalten immer verloren, hier wäre ein update nötig iOS 6.0.1 !!! ansonsten empfehlenswert

Sehr gut

 – 
Mikkew
 – 
2013-01-09
Finde das Konzept gelungen und es spart eine Menge an Equipment. So kann ich auf ein großes anaolg Pult, ein Rack mit Effekten und auf ein 50 langes Stagekabel verzichten. Der Sound ist gut, wenn man ihn gut abmixt. Möglichkeiten sind genug da und die Effekte wie EQ, Gate und Kompressor funktionieren gut und klangvoll. Die Latenzzeit ist nicht bemerkbar. Es gibt aber auch einige Bugs, so gehen die Bilder bei der Kanalbeschriftung beim Aussschalten verloren. Was mich am meisten stört ist der Record Bereich. Hier muss die Ausnahme erst mittels itunes geladen werden. Das macht im Proberaum null sinn, man will direkt hören was gespielt worden ist. Daher nur 4 Sterne!

super Hardware und klasse App

 – 
OVinzent
 – 
2012-10-31
absolut zufrieden, geniale Technik, revolutionäre Idee, keine Frage. Ich bin mir sicher, alle Mixer ab 2012 werden sich gravierend ändern müssen ;-).
Was im Moment noch fehlt/schief zu laufen scheint:
1. Der DL1608 BRAUCHT eine Hardware Summenregler analog dem Headphone / Gain Reglern um mal schnell auf leise schalten zu können, denn das wird das iPad nie so schnell können! Das ist fast ein KO Kriterium für einen live Mixer, völlig unverständlich, wie ein Ingenieur das vergessen konnte.
2. Rekords müssen direkt hörbar und auch sinnvoll verwaltbar sein, so macht Rekording kaum Sinn.
3. Bug bei den Images, die verschwinden bei den snapshots/shows und müssen dann umständlich per presets wieder geladen werden.
4. Generell eine bessere und logischere Verwaltung der Presets, Snapshots, Shows (damit auch intuitiv klar wird, was an power da drin steckt? Die Idee ist doch: Shows enthalten Snapshots, Snapshots enthalten einzelne Presets der entsprechenden Kanäle. Also warum nicht eine 3 gliedrige Liste machen, in der dies klar ausgewählt und verwaltet werden kann - Gruppen, Umbenennen, vererben, etc.)?
Aber generell: der DL1608 ist sicher der heute am besten geeignete und innovativste Mischer, den der Markt zu bieten hat.

Schon toll!

 – 
MatzeRak
 – 
2012-10-27
Habe die erste Probe mit dem Mischpult steht erst an, aber einen Wunsch habe ich schon jetzt: Bitte dringend die Option einfügen, dass Stereospuren dargestellt werden können. Dann würden sogar alle 8SSpuren auf einen Bildschirm passen. Außerdem sollten die Presets usw. auch an die Bandmitglieder geteilt werden können (zB. per Mail). Dank & Gruß

Super Sache

 – 
cybquest
 – 
2012-10-26
Die erste Probe mit dem neuen Mackie lief prima. Man muss sich zwar an die Bedienung etwas gewöhnen, wird dafür aber mit gutem Sound undrima Effekten belohnt. Was ich bisher suboptimal finde (daher nur 4 Sterne). Die Aufnahme landet "irgendwo" in der App und kann nur per iTunes auf den Rechner geladen werden. Wäre schon schön, wenn man das auch gleich anhören könnte!

Es wird...

 – 
Bigseehund
 – 
2012-10-12
Bisher schon eine gute Umsetzung ich bitte aber das Problem des Bilder speichern zu beheben. Gruppen wären nicht schlecht (vielleicht auch Mute Gruppen). Aber insgesamt eine gelungene Sache und ein digital Mixer mit schnellen Updates!

Toller Ansatz!

 – 
Keyfred
 – 
2012-09-03
Die Bedienung ist sehr intuitiv. Angesprochen werden dabei nicht nur Techniker, sondern auch Musiker. Einige Funktionen fehlen (noch?), wie z.B. Gruppen oder Stereopairing, sie würden aber möglicherweise einen Teil der Übersichtlichkeit nehmen.
Leider ist die App im Demomodus auch schon abgestürtzt. Hier hoffe ich auf Nachbesserung!

Sehr leicht zu bedienen!!!

 – 
Hausi.T.
 – 
2012-08-17
Tolle Idee, geniale Umsetzung!
Ein fast vollwertiges Digitalpult das man sogar ohne Bedienungsanleitung sofort bedienen kann.
Wenn es jetzt noch die Möglichkeit gebe Gruppen (Busse) zu bilden, wäre es für mich perfekt.
Jetzt muss die dazugehörige Hardware zeigen wass sie kann.