Vorschau

Beschreibung

In einer Abflussanlage finden zwei Schulmädchen eine Leiche. Der Unterkörper ist noch unversehrt, wohingegen der Rest von Tieren übel zugerichtet wurde. Die Überprüfung der Vermisstenanzeigen ergibt, dass es sich bei dem Toten um den Radiomoderator Hutch Whitehouse handelt, ein nicht ganz unumstrittener Typ, der sich vor allem durch rechtsradikale, konservative Sprüche einen Namen gemacht hat. Die Liste seiner Feinde dürfte sehr lang sein. Doch Booth und sein neuer Gehilfe Aubrey müssen nicht lange suchen, um mögliche Tatverdächtige zu finden. Hutchs Produzent und auch sein Co-Moderator hätten einen guten Grund gehabt, ihn zu töten. Auch Hutchs Ehefrau gilt als verdächtig, allerdings hat sie ein Alibi. Zum Tatzeitpunkt hat sie sich in einem Hotel außerhalb der Stadt aufgehalten. Die Laboruntersuchungen ergeben, dass das Opfer vor der Ermordung gefoltert wurde, doch die hohen Cortisolwerte beweisen, dass das Opfer dabei keinen Stress hatte, sondern eher vergnügt auf die Folter reagiert haben muss. Das lässt nur einen Schluss zu: Das Opfer war ein Freund von SM-Praktiken. Hat es seine Domina etwas zu weit getrieben und ihn versehentlich umgebracht? Während die Ermittlungen auf Hochtouren laufen, hat Aubrey immer noch das Problem, dass Booth ihm nicht vertraut.