Beschreibung

Sie hassen nicht Bayern, sie hassen nicht Pfälzer. Die Berliner hassen die Schwaben. Den Eindruck können zumindest Berlin-Besucher bekommen, wenn sie die Sprüche lesen, die an zahlreiche Berliner Hauswände gesprüht sind. "Schwaben raus". "Kauft nicht bei Schwaben". Oder "Schwaben verpisst Euch". Schmierereien, die mittlerweile auch die Berliner Polizei beschäftigen. Und von Prenzlauer Berg aus grummelt Bundestags-Vizepräsident Wolfgang Thierse, dass die vielen Schwaben in seinem Kiez gefälligst "Schrippen und nicht Weckle" sagen sollen, wenn sie beim Bäcker Brötchen kaufen. Was ist los in Berlin? Sind die alteingessenen Berliner intolerant oder können sich zugereiste Schwaben nicht anpassen? Es scheint, als wären sie die Sündenböcke für steigende Mieten und die Gentrifizierung. Aber gibt es in der Hauptstadt wirklich eine breite Ablehnung gegen Schwaben? "Schlaglicht" ermittelt!

Kundenrezensionen

Kein Eintrag