Beschreibung

Nürnberg, Herbst 1945. Zu Beginn der Kriegsverbrecherprozesse richten die US-Amerikaner in einer beschlagnahmten Villa am Stadtrand ein Gästehaus ein. Hier werden ehemalige NS-Funktionäre und enge Vertraute der Angeklagten, aber auch KZ-Überlebende und Regimegegner untergebracht, die als Zeugen auf ihre Vernehmung oder ihre Aussage im Gerichtshof warten. Als Gastgeberin soll die eigens dafür engagierte Gräfin Belavar mit festen Hausregeln und gepflegter Konversation eine kultivierte, harmonische Atmosphäre unter den Hausbewohnern schaffen.

Kundenrezensionen

Und wieder von vorne...

 – 
rudi_bot
 – 
2016-08-17
... wenn man nicht gewillt ist sich an die Geschichte zu halten, war erfindet man dann nicht einfach etwas Eigenes. Aber mit Schund lässt sich ja immer das meiste Geld machen!