-1

Beschreibung

Madame Ostrakova, in Paris lebende Exilrussin, wird vom KGB-Agenten Oleg Kirov besucht, der ihr in Aussicht stellt, ihre Tochter Alexandra dürfe aus der Sowjetunion ausreisen. Doch sie bezweifelt, dass Kirovs Foto wirklich ihre Tochter Alexandra zeigt. Als sie sich brieflich General Vladimir anvertraut, der in London eine estnische Exilanten-Gruppe führt, ist sie sicher: Der "Sandmann", wie sie ihren jahrzehntelangen Gegenspieler, den sowjetischen Geheimdienstchef Karla, nennen, will für eine andere junge Frau, die nach Frankreich eingeschleust werden soll, eine "Legende", einen fingierten Lebenslauf, aufbauen. Mit Hilfe von Otto Leipzig, seinem alten Mitkämpfer zur Befreiung Estlands, gelingt es Vladimir, zwei Beweise gegen Karla zu sammeln. Doch er kann sie George Smiley, dem pensionierten Chef des britischen Geheimdienstes und ehemaligem „Vikar“ (Betreuer) der "Riga-Gruppe", nicht mehr übergeben: Als Vladimir die Beweise seinem subalternen Agenten nachts im Park von Hampstead aushändigen will, wird er erschossen. Madame Ostrakova entgeht derzeit in Paris nur knapp einem Mordanschlag. Da der britische Geheimdienst im Rahmen der Entspannungspolitik angewiesen ist, keinen internationalen Konflikt heraufzubeschwören, holt man Smiley, der den Fall alleine lösen oder noch besser vertuschen soll. Aber Smiley, der mit Karla noch alte Rechnungen zu begleichen hat, geht den Dingen hartnäckiger auf den Grund, als allen Beteiligten lieb ist ...

Kundenrezensionen

Kein Eintrag