Album
Neon
Rea Garvey

Neon

Neue Nr. 1 in den iTunes Top Alben Charts: Neon von Rea Garvey.

Neon (Universal Music), das vierte Soloalbum von Rea Garvey (Wikipedia), umfasst 17 Songs, sechs Tracks von der „Neon Acoustic Session“ (als Audio und Video) sowie die 20-minütige englisch-deutsche Videodokumentation Neon - The Path Less Travelled, die Garvey zu Aufnahmen nach Dublin und Island begleitet. Als Musikvideos sind vorab erschienen Hometown (YouTube), Is It Love? (feat. Kool Savas) (YouTube, Nachricht) sowie von der „Acoustic Session“ Is It Love? (YouTube, Nachricht) und Beautiful Life (YouTube, Nachricht).

Der Großteil der Songs entstand laut Universal Music gemeinsam mit dem Hiphop-Produzenten Imran Abbas alias Abaz (Wikipedia): „Was nach unvereinbaren Gegensätzen klingt, wurde im Studio zu einem homogenen, genre-sprengenden Mix aus Rock, Singer/Songwriter-Ästhetik, Urban-Pop und Hip Hop, dem Abaz seinen deutlichen Stempel aufdrückt: Packende Rock-Power trifft auf modernes Programming, zurückgelehnte Beats auf irische Traditionsinstrumente und urbane Pop-Vibes auf Reas sofort wiedererkennbare Gänsehaut-Vocals.“

„So und nicht anders klingt eben kontemporäre Popmusik, wenn Produzenten einen zeitgemäßen Sound konzipieren“, meint Markus Brandstetter von laut.de.

 - bot/chj